Episode #30 – Nazis hauen, etwas klauen, ins Kloster abhauen…

Unsere Arbeitswoche war anstrengend, aber wir haben ja schon das ein oder andere Mal festgestellt, dass das die besten Voraussetzungen für eine halbwegs vernünftige Folge ist. Besten Dank erneut für die viele Zuschriften!

Schickt uns alles an:

Die Ratsherren bei iTunes findet ihr hier!


Musik

The Baboushkas Reassemble by Scomber (c) 2014 Licensed under a Creative Commons Attribution Noncommercial  (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/scomber/45402 Ft: robwalkerpoet

Ein Gedanke zu „Episode #30 – Nazis hauen, etwas klauen, ins Kloster abhauen…

  1. Hey liebe Ratsherrren
    Ich möchte einen kleinen Input zur Nazi-Hau-Debatte. Ich persönlich ordne mich eher in in Matses Denkweise ein, obwohl ich wegen einer genetischen Krankheit in der Nazi-Ideologie ja auch entsorgt werden müsste, oder zumindest sterilisiert werden um meine “schwachen Gene” nicht zu verbreiten. Es geht mir jedoch konkret um ein Argument, welches Robin gebracht hat, nämlich dass die Geschichte uns gelehrt haben soll, dass man physiche Gewalt manchmal anwenden müsse um Bewegungen entgegenzuwirken. Ich habe dieses Argument mehrmals gehört und gelesen, jedoch kann man es leider nicht so pauschal anwemden. Die Geschichte hat genauso erwiesen, dass diese Anwendung auch sehr negativ ausfallen kann, und nicht nur in “abstrakten Beispielen” wie Robin behauptet. Ganz konkret waren in Deutschland die gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Nazis und Kommunisten und anderen Linksextremen Gruppierungen eine ganz konkrete Quelle an Zustimmung für die Nazis. Natürlich muss man differenzieren, da es nicht eins zu eins vergleichbar mit der Situation von heute ist. Jedoch bleiben prägnante Parallelen bestehen. Die Mazis nutzen die Angriffe auf sich um ihre Gegner als gewaltvolle, barbarische Anarchisten zu diffamieren und sich selbst als die Hüter der Ordnung darzustellen. Wohlbemerkt bevar sie große Wahlsiege ereichten. Genau diese Argumentation benutzen auch die heutigen rechtsextremen Spinner wenn Gewalt gegen sie verwendet wird, und ich kann nicht einsehen weshalb diese heute nicht wirken sollte wenn doch so viele andere vermurkste Taktiken von damals heute so effektiv sind. Ich möchte damit keinesfalls Robins Ansicht an sich als falsch zu erklären, obwohl ich sie nicht teile, nur darauf hinweisen, dass dieses Argument nicht sehr standfest ist.

Schreibe einen Kommentar